Sebastian Höglinger & Peter Schernhuber - Diagonale

empfehlen
Steckbrief
Tätig als: Leitung Diagonale – Festival des österreichischen Films
Geboren in: Linz & Wels
„Let there be Cinema“

Grüße aus Graz! Sebastian Höglinger und Peter Schernhuber sind die Intendanten der Diagonale – dem Festival des österreichischen Films. Als Sebastian und Peter uns am Anfang des Jahres 2020 einen kleinen Videogruß zukommen lassen haben, wusste noch keiner, dass die die Diagonale 2020 nicht stattfinden würde. Wir sind froh, dass wir gemeinsam mit der Diagonale im Rahmen der VIENNALE Austrian Days einige Filme aus dem Programm der abgesagten Diagonale im Stream präsentieren können.

 

Nordrand
Österreich 1995: Youssou N’Dour und Neneh Cherrys Kultsong „7 Seconds“ verortet Barbara Alberts allerorts gefeiertes und im Wettbewerb von Venedig uraufgeführtes Spielfilmdebüt in seiner Zeit. Jasmin, Tamara, Valentin, Senad und Roman, fünf junge Menschen unterschiedlicher Herkunft streben am Nordrand Wiens nach ihrem individuellen, kurzzeitig auch gemeinsamen Glück. Der Wunsch zu lieben und geliebt zu werden führt sie zumindest für einen Augenblick zueinander – And when a child is born into this world …  It has no concept … Of the tone the skin is living in … It’s not a second … 7 seconds away … Just as long as I stay“. Ein Meilenstein des österreichischen Kinos!

Macondo
Mit dem elfjährigen Ramasam durch die titelgebende Wiener Wohnsiedlung für Menschen mit Asylstatus. Sudabeh Motezais herausragender Spielfilm erzählt von Coming-of-age in prekären Umständen und erschließt dabei einen unwirtlichen, suburbanen Lebensraum ohne unnötige Gangsterverklärung: Nicht “Mein Block”, sondern schlichtweg “mein Zuhause”.

Bildcredit : Natascha Unkart