Oh Yeah, She Performs!

Preis: €4.90
Film Leihen
Dokumentation / 2012 / 101min
Österreich
Regie: Mirjam Unger
Drehbuch: Mirjam Unger
Kamera: Eva Testor
Schnitt: Karina Ressler
Besetzung: Clara Humpel (Clara Luzia), Eva Jantschitsch (Gustav), Vera Kropf (Luise Pop), Teresa Rotschopf
Nervosität back-stage, Adrenalin on-stage, Band-Alltag off-stage. Vier junge Frauen, die ein Traum verbindet: eigene Musik zu komponieren, zu produzieren und davon leben zu können, ohne Kompromisse! Gustav, Clara Luzia, Teresa Rotschopf und Luise Pop auf ihrem Weg durch die Höhen und Tiefen eines selbstbestimmten Lebenstraumes. Ein Musikerinnenfilm.
Oh Yeah She Performs Plakat
Bildcredit: filmdelights

Neu im VOD CLUB

Drama
Ein alter Mann, ein toter Hund und ein afghanischer Flüchtling, der für drei Euro in der Stunde eine Grube gräbt. NOBADI erzählt die Geschichte zweier Menschen, die ...
Nobadi
Regie: Karl Markovics
2019 / 89 min
Dokumentation
Der Film begleitet über den Zeitraum eines Jahres die landwirtschaftliche Arbeit von Gottfried und Elfie auf einem kleinteiligen Gehöft im Waldviertel. Die beiden ...
Die Tage wie das Jahr
Regie: Othmar Schmiderer
2019 / 85 min
Dokumentation
NICHTS EXISTIERT UNABHÄNGIG Der sozialkritische Filmemacher Erwin Wagenhofer macht es sich nicht leicht und sagt einfach "alles wird gut.". In BUT BEAUTIFUL sucht er...
But Beautiful
Regie: Erwin Wagenhofer
2019 / 116 min
Thriller
Nach dem Roman "Das Polykrates-Syndrom" von Antonio Fian. Artur ist Ende 30. Er ist ausgebildeter Lehrer, verdingt sich aber als Nachhilfelehrer und arbeitet in eine...
Glück gehabt
Regie: Peter Payer
2019 / 97 min
Dokumentation
Regisseur Christoph Pehofer, Absolvent der FH St. Pölten, hat seine Erfahrungen beim Couchsurfen quer über den Globus in seiner Dokumentation auf sehr unterhaltsame ...
Couch Connections
Regie: Christoph Pehofer
2020 / 72 min
Dokumentation
Kein anderes Lebensmittel besitzt in unserer Kultur einen so zentralen Stellenwert wie Brot. Der Anschein des Natürlichen entspricht allerdings immer weniger der Rea...
Brot
Regie: Harald Friedl
2020 / 94 min