Mit jedem Stream unterstützt du ein heimisches Kino!
So geht's:
Derzeit unterstützt du mit jedem Stream
Weiter zum VOD club
Möchtest du ein anderes Kino unterstützen?*
So geht’s!
https://www.vodclub.online/wp-content/uploads/rent-a-movie-step-1.svg
Kino aus der Liste auswählen und im VOD CLUB deines Lieblingskinos anmelden*.
https://www.vodclub.online/wp-content/uploads/rent-a-movie-step-2.svg
Zahlungsart wählen oder Gutscheincode eingeben. 1/3 des Tickets geht direkt an dein Kino!
https://www.vodclub.online/wp-content/uploads/rent-a-movie-step-3.svg
Du findest den Film im VOD CLUB unter „Meine Filme“.
https://www.vodclub.online/wp-content/uploads/rent-a-movie-step-4.svg
Viel Vergnügen!
*Dein Login ist jeweils für den VOD CLUB deines ausgewählten Lieblingskinos gültig. Möchtest du heute gerne ein anderes Kino unterstützen, dann melde dich bitte dort neu an. Geht ganz schnell!
Wien
Admiralkino Filmcasino Gartenbaukino Stadtkino Wien
Oberösterreich
City Kino Diesel Kino Braunau Kino Freistadt Kino Lambach Kino Lehartheater Kinotreff Leone Lichtspiele Kino Lenzing Moviemento Programmkino Wels Stadtkino Grein Starmovie Peuerbach
Niederösterreich
Cinema Paradiso Baden Cinema Paradiso St. Pölten Stadtkino Horn
Steiermark
Diesel Kino Fohnsdorf Diesel Kino Gleisdorf Diesel Kino Kapfenberg Diesel Kino Leibnitz Diesel Kino Lieboch Rechbauerkino Schubert Kino Stadtkino Bruck/Mur
Kärnten
Filmstudio im Stadtkino Villach Volkskino Klagenfurt
Burgenland
Diesel Kino Oberwart
Vorarlberg
Kinothek Lustenau Rio Kino
Salzburg
Das Kino Diesel Kino Bruck Diesel Kino St. Johann/Pongau
Specials

Österreichischer Filmpreis 2020 - GewinnerInnen & Nominierungen

Am 30. Januar war es wieder soweit, die österreichische Filmakademie hat in Grafenegg zum zehnten Mal den Österreichischen Filmpreis verliehen. FilmemacherInnen, SchauspielerInnen und Mitwirkende wurden für ihr Schaffen 2019 ausgezeichnet. Großer Favorit dabei war Jessica Hausners "Little Joe" mit 10 Nominierungen.

Unter dem Motto “Green Film” wurden im Rahmen der Gala nicht nur  die besten Filme 2019 gekürt, sondern auch Fragen zu Nachhaltigkeit und Zukunftsorientierung im Film in den Raum gestellt. Zum zehnjährigen Jubiläum wurde heuer auch erstmals der best-besuchte Film ausgezeichnet. Mit zehn Nominierungen, unter anderem auch in der Kategorie “Bester Film” ging Jessica Hausners Little Joe ins Rennen, doch auch der Boden unter den Füßen von Marie Kreutzer und Sudabeh Mortezais vielgepriesenes Werk Joy waren mit sieben beziehungsweise sechs Nominierungen in der Kategorie vertreten. Unser Neuzugang Nevrland erfreute sich ebenfalls über insgesamt sechs Nominierungen. In der Kategorie bester Kurzfilm fanden sich gleich zwei Filme aus unserer Cinema Next Selektion wieder (Boomerang, Apfelmus).

…and the winner is…

 

Bester Spielfilm:
Der Boden unter den Füßen
Joy
Little Joe

 

Bester Dokumentarfilm:
Erde
Gehört, gesehen – Ein Radiofilm
Inland
Bewegungen eines nahen Bergs

 

Bester Kurzfilm:
Apfelmus
Boomerang
Freigang

 

Beste weibliche Hauptrolle:
Joy Anwulika Alphonsus (Joy)
Emily Beecham (Little Joe)
Valerie Pachner (Der Boden unter den Füßen)

 

Beste männliche Hauptrolle:
Georg Friedrich (Kaviar)
Valentin Hagg (Wie ich lernte, bei mir selbst Kind zu sein)
Tobias Moretti (Gipsy Queen)

 

Beste weibliche Nebenrolle:
Gerti Drassl (Ein wilder Sommer – Die Wachausaga)
Kerry Fox (Little Joe)
Pia Hierzegger (Der Boden unter den Füßen)
Mavie Hörbiger (Der Boden unter den Füßen)

 

Beste männliche Nebenrolle:
Josef Hader (Nevrland)
Wolfgang Hübsch (Nevrland)
Heinz Trixner (Ein wilder Sommer – Die Wachausaga)

 

Beste Regie:
Jessica Hausner (Little Joe)
Marie Kreutzer (Der Boden unter den Füßen)
Sudabeh Mortezai (Joy)

 

Bestes Drehbuch:
Jessica Hausner, Geraldine Bajard (Little Joe)
Sudabeh Mortezai (Joy)
Hüseyin Tabak (Gipsy Queen)

 

Beste Kamera:
Martin Gschlacht (Little Joe)
Klemens Hufnagl (Joy)
Leena Koppe (Der Boden unter den Füßen)
Jo Molitoris (Nevrland)

 

Bestes Kostümbild:
Tanja Hausner (Little Joe)
Christine Ludwig (Wie ich lernte, bei mir selbst Kind zu sein)
Carola Pizzini (Joy)

 

Beste Maske:
Sam Dopona (Kaviar)
Helene Lang, Roman Braunhofer (Wie ich lernte, bei mir selbst Kind zu sein)
Heiko Schmidt (Little Joe)

 

Beste Musik:
Kyrre Kvam (Der Boden unter den Füßen)
Karwan Marouf (Kaviar)
Wolfgang Mitterer (Die Kinder der Toten)
Judit Varga (Gipsy Queen)

 

Bester Schnitt:
Gerd Berner (Nevrland)
Peter Brunner (To The Night)
Alarich Lenz (Nobadi)
Karina Ressler (Little Joe)

 

Bestes Szenenbild:
Conrad Moritz Reinhardt (Nevrland)
Katharina Wöppermann (Little Joe)

 

Beste Tongestaltung
Originalton: Pavel Cuzuioc, Simon Graf, Lenka Mikulová, Hjalti Bager-Jonathansson, Nora Czamler,
Andreas HamzaEva Hausberger; Sounddesign: Florian Kindlinger; Mischung: Alexander Koller (Erde)
Originalton: Gregor Kienel; Sounddesign: Thomas Pötz, Rudolf Gottsberger; Mischung: Thomas Pötz (Nevrland)
Originalton: William Edouard Franck; Sounddesign: Philipp MosserReinhard Schweiger; Mischung: Bernhard Maisch (Nobadi)

 

Meistgesehener Film:

Love Machine (Andreas Schmied)

Wir freuen uns den österreichischen Film in so vielfältiger und hochkarätiger Form vertreten zu sehen, gratulieren allen GewinnerInnen und Nominierten allen voran Sudabeh Mortezai und dem Team von Joy.

Bildcredit: eSel