Evi Romen

empfiehlt
Steckbrief
Geboren in: Bozen
Tätig als: Editorin, Autorin und Regisseurin
Regiedebut: Hochwald (ab 17. Sept. 2021 in den österreichischen Kinos)

Evi Romen studierte Klavier und Cello am Konservatorium Bozen bevor sie sich an der Filmakademie Wien in den Bereichen Kamera und Schnitt spezialisierte. Seit 1990 ist sie als Editorin tätig, seit 2017 als Drehbuchautorin und seit 2019 auch als Regisseurin. Ihr Portfolio als Editorin umfasst u.a. Das ewige Leben, Der Knochenmann, Silentium und Komm, süßer Tod von Wolfgang Murnberger, Casanova Variations (R: Michael Sturminger) und Blutrausch (R: Thomas Roth).

Evi Romen wurde bereits mehrfach für ihre Arbeit ausgezeichnet, zuletzt mit dem Goldenen Auge am Zürich Film Festival für ihr Regiedebut “Hochwald” als bester Film im deutschsprachigen Wettbewerb. “Hochwaldstartet am Freitag, 17. September 2021 in den österreichischen Kinos.

Evi Romen empfiehlt folgende Filme im KINO VOD CLUB:

Attwengerfilm weil diese Band mir eine volksmusikalische Offenbarung war.

Blutrausch weil damals strange, und heute Kult.

Jugofilm weil ich das Milieu mag.

Mathias weil ich das Thema mag.

Wald der Echos weil ich die Ästhetik mag.

Western weil ich rauhe Welten mag.

Phaidros weil ich seltsame Welten mag.

Oh Yeah, She Performs! weil ich die Musik dieser Frauen mag.

The Happy Film weil ich gern über Glück und Unglück nachdenke.

Bildcredit : Ingo Pertramer