Mit jedem Stream unterstützt du ein heimisches Kino!
So geht's:
Derzeit unterstützt du mit jedem Stream
Weiter zum VOD club
Möchtest du ein anderes Kino unterstützen?*
So geht’s!
https://www.vodclub.online/wp-content/uploads/rent-a-movie-step-1.svg
Kino aus der Liste auswählen und im VOD CLUB deines Lieblingskinos anmelden*.
https://www.vodclub.online/wp-content/uploads/rent-a-movie-step-2.svg
Zahlungsart wählen oder Gutscheincode eingeben. 1/3 des Tickets geht direkt an dein Kino!
https://www.vodclub.online/wp-content/uploads/rent-a-movie-step-3.svg
Du findest den Film im VOD CLUB unter „Meine Filme“.
https://www.vodclub.online/wp-content/uploads/rent-a-movie-step-4.svg
Viel Vergnügen!
*Dein Login ist jeweils für den VOD CLUB deines ausgewählten Lieblingskinos gültig. Möchtest du heute gerne ein anderes Kino unterstützen, dann melde dich bitte dort neu an. Geht ganz schnell!
Wien
Admiralkino Filmcasino Gartenbaukino Kino De France Schikaneder Stadtkino Wien Top Kino VOLXkino Votiv Kino
Oberösterreich
City Kino Diesel Kino Braunau Kino Freistadt Kino Gmunden Kino Lambach Kino Lehartheater Kinotreff Leone Lichtspiele Kino Lenzing Moviemento Programmkino Wels Stadtkino Grein Star Movie Peuerbach Star Movie Regau Star Movie Ried Star Movie Steyr Star Movie Wels
Niederösterreich
Cinema Paradiso Baden Cinema Paradiso St. Pölten CityCine Filmbühne Waidhofen Perspektive Kino Amstetten Stadtkino Horn Star Movie Tulln
Tirol
Cinematograph Leokino
Steiermark
Diesel Kino Fohnsdorf Diesel Kino Gleisdorf Diesel Kino Kapfenberg Diesel Kino Leibnitz Diesel Kino Lieboch Kino Gröbming Kiz Royal Kino Rechbauerkino Schubert Kino Stadtkino Bruck/Mur Star Movie Liezen
Kärnten
Filmstudio im Stadtkino Villach Volkskino Klagenfurt
Burgenland
Diesel Kino Oberwart
Vorarlberg
Kinothek Lustenau Rio Kino
Salzburg
Das Kino Diesel Kino Bruck Diesel Kino St. Johann/Pongau Kino im Turm
Festivals

Coming of Age - österreichische Filme über's Erwachsenwerden

Geschichten vom Erwachsenwerden sind Geschichten von Umbrüchen, vom Loslassen, von intensiven Gefühlen, von Schuld und Unschuld. Wegen ihrer entwaffnenden Emotionalität erfreuen sich Coming-of-Age-Filme seit Jahren großer Beliebtheit - über die kleinen und großen Probleme der Adoleszenz erzählt uns diese kleine Auswahl österreichischer Filme!

Wir alle wissen nur zu gut, dass das Teenie-Dasein so einige Hürden mit sich bringt. Im Prozess des Erwachsenwerdens stellen uns der Drang zur Nestflucht, die Liebe, Hoffnungen, Träume, Ängste und das ideale Selbstbild nicht selten ein Bein.

Coming-of-Age-Filme rufen diese Erinnerungen in uns wach oder geben uns in der eigenen Irrfahrt zwischen Kindheit und Erwachsenenwelt Identifikationsfiguren. Auch machen sie uns Lebensrealitäten bewusst, welche viele von uns selbst nicht durchleben mussten – so bietet dieses diffuse Genre eine breite Palette an Themen, die von der leichten Ausreißer-Komödie hin zum melancholischen Drama reichen. Was aber bleibt, ist der Fokus auf das Erwachsenwerden, auf den Prozess zwischen Unschuld und Mündigkeit.

 

So wird oft stark autobiografisch gearbeitet, um die Essenz des Genres herauszuarbeiten. Ein kleiner Exkurs in internationale Gewässer: In Klassikern wie American Graffiti oder Almost Famous schauten die Filmschaffenden auf die eigene Jugend zurück, um die erzählten Geschichten hervorzubringen. Richard Linklater hat mit Boyhood einen anderen Ansatz verfolgt – er hielt den Prozess des Erwachsenwerdens fest, indem er seinen Film über einen Zeitraum von 12 Jahren drehte, um so die Entwicklung seines Filmcasts tatsächlich portraitieren zu können. Doch zurück zu den Filmen aus dem Land der Berge.

Wenn auch das Thema “Becoming” in allen Kunst-Gattungen schon immer eine Rolle spielte, hat uns das österreichische Kino gerade im vergangenen Jahrzehnt eine Fülle an Parade-Coming-of-Age-Filmen geschenkt: Regisseur Dominik Hartl sprach bei einem Interview zu Beautiful Girl (2015) nicht zuletzt von einer “Coming-of-Age-Welle”. In einer best-of-Auswahl wollen wir euch Filme aus dieser Kategorie vorstellen und zeigen, wie das Erwachsenwerden in Österreich ausschauen kann.

Chucks

Sabine Hiebler, Gerhard Ertl, 2015, Drama

Lebe. Liebe. Leide. Tanze. Jetzt! Mae zieht als Punk in den Converse-Schuhen ihres verstorbenen Bruders durch die Straßen Wiens. Sie lebt von Dosenbier, besprayt Wände, versucht sich bei Poetry Slams. Ein bürgerliches Leben interessiert sie nicht, sie sucht Grenzerfahrungen. Als sie im Aids-Hilfe-Haus eine Strafe abarbeiten muss, lernt sie Paul kennen und verliebt sich in ihn. Basierend auf dem gleichnamigen Roman von Cornelia Travnicek.

L’Animale

Katharina Mückenstein, 2018, Drama

Mati und ihre Burschenclique machen auf getunten Mopeds die Gegend unsicher und den Mädchen das Leben schwer. Sie sind die Kings im Dorf. Als jedoch ihr bester Freund Sebastian sich in Mati verliebt und die Feindin Carla unerwartet eine Freundin wird, läuft Mati Gefahr, ihren Platz in der Burschengruppe zu verlieren. Währenddessen haben Matis Eltern eine schwere Entscheidung zu treffen: Sie müssen sich entscheiden, ob ihnen der Schein wichtiger ist, als einfach nur zu sein.

Ihr wollt mehr von Katharina Mückenstein sehen? Wir empfehlen euch Talea, wie auch in L’Animale mit Sophie Stockinger in der Hauptrolle.

Wie man leben soll

David Schalko, 2011, Komödie

Charlie, dick, patschert und liebenswert, ist ein „Sitzer“ wie er aus seinen Lebenshilfebüchern lernt. Aber auch für den Faulsten geht’s ans Erwachsenwerden – und siehe da, das hat auch spannende Seiten zu bieten. Und einiges an Überraschungen. Erzählt nach dem gleichnamigen Roman von Thomas Glavinic. 

Atmen

Karl Markovics, Nikolaus Wisiak, 2011, Drama

Der neunzehnjährige Roman Kogler steht kurz vor seiner möglichen vorzeitigen Haftentlassung aus der Jugendstrafanstalt. Doch Roman hat schlechte Karten – verschlossen, einzelgängerisch, ohne familiären Anschluss, scheint er für eine Sozialisierung unfähig. Ausgerechnet der Freigängerjob bei einem Bestattungsunternehmen führt Roman über den Umweg Tod zurück ins Leben.

Bildcredit: Beitragsbild - L'Animale / Nikolaus Geyrhalter Film